Anzeigenrang in Google AdWords

Über den Anzeigenrang wird definiert, welche Anzeige auf der Suchergebnisseite welche Platzierung einnimmt. Bei jeder Suchanfrage findet unter den Textanzeigen der Werbenden eine Auktion statt. Über den Anzeigenrag legt Google die Reihenfolge dieser Anzeigen fest. Die erste Position nimmt die Anzeige mit dem besten Anzeigenrang ein. Alle anderen Anzeigen folgen dann absteigend gemäß des Anzeigenrangs.

Der Anzeigenrang ergibt sich aus dem Qualitätsfaktor und dem maximalen Klickpreisgebot:

Anzeigenrang = Qualitätsfaktor x Klickpreisgebot

Dies bedeutet, dass ein Werbtreibender zwei Möglichkeiten hat, um eine bessere Platzierung zu erzielen:

  1. Erhöhung des Klickpreises
  2. Steigerung des Qualitätsfaktors

Der Qualitätsfaktor hängt von verschiedenen Faktoren ab, die hier bereits näher erläutert werden. Eine höhere Anzeigenposition für Anzeigen kann demnach über verschiedene Einflussgrößen erreicht werden: Über höhere CPC- und CPM-Gebote, über einen relevanteren Anzeigentext, über eine höhere Klickrate oder über eine Zielseite von hoher Qualität. Für die Positionierung der Anzeige ist deren Relevanz entscheidend. Ein hoher Qualitätsfaktor kann demnach dazu führen, dass eine Anzeige besser platziert wird, obwohl der Konkurrent einen höheren Klickpreis bietet. Der Qualitätsfaktor ist demnach ein wichtiger Hebel um Anzeigen in eine bessere Position zu hieven.

Wir haben bislang über das Such-Werbenetzwerk gesprochen, doch wie verhält es sich im Display-Werbenetzwerk: Hier wird der Anzeigenrang unter Berücksichtigung des Content-Gebots und des Qualitätsfaktors beurteilt. Der Qualitätsfaktor wird diesmal mithilfe der bisher erbrachten Anzeigenleistung auf ebendieser und auf vergleichbaren Websites, der Qualität der Zielseite und aus anderen Relevanzfaktoren ermittelt. Erfolgt die Ausrichtung der Anzeige auf das Display-Werbenetzwerk auf Basis von Keywords, so errechnet sich der Qualitätsfaktor nach der Formel für die keyword-bezogene Anwendung.Enthält eine Anzeige keine Keywords und ist also ausschließlich placement-bezogen, so wird sie nur dann geschaltet, wenn der Rang der Anzeige über allen Anzeigen der Konkurrenz liegt. Dann wird sie alleine auf der Seite angezeigt.

Beispiel zur Berechnung des Anzeigenrangs

Kunde Max CPC QF Anzeigenrang Position
Kunde A 0,37 7 2,59 2
Kunde B 0,35 5 1,75 3
Kunde C 0,31 10 3,10 1

In diesem Beispiel landet der Kunde C auf Position 1. Er bietet zwar 0,06 Euro weniger als Kunde A, besitzt aber einen Qualitätsfaktor in Höhe von 10. Dadurch erhöt sich sein Anzeigenrang massiv. Kunde B hat den schlechtesten Qualitätsfaktor und landet demnach auf Platz 3. Er müsste seinen Klickpreis auf 0,63 Euro erhöhen um auf Position 1 zu gelangen.

In diesem Video erläutert Hal Varian, Google’s Chief Economist bei Google, ausführlich das Prinzip der AdWords-Auktion. Er geht darin auch auf den Anzeigenrang ein.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:
Anzeigenrang in Google AdWords: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Über Daniel Gaßmair

Daniel Gaßmair ist Search Marketing Manager und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit SEA und SEO. Er schreibt auf diversen Blogs über verschiedene Online-Marketing-Themen. Xing| Twitter| Google+
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SEM-Strategie und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>