Google AdWords Qualitätsfaktor

Der sog. Qualitätsfaktor ist ein wichtiger Baustein von Google AdWords. Googles Werbesystem basiert in erster Linie auf dem Grundsatz, dass Werbung relevant sein muss: Die richtige Information soll zur richtigen Zeit an den richtigen Adressaten geliefert werden. Die Werbeanzeige, die einem Suchenden präsentiert wird, muss diesem Grundsatz genügen.

Google AdWords berechnet für jedes Keyword einen Qualitätsfaktor. Dabei werden viele verschiedene Faktoren berücksichtigt. Ziel ist es, die Relevanz eines Suchbegriffs für den Anzeigentext und damit auch für die entsprechende Suchanfrage eines Nutzers zu messen.
Der Qualitätsfaktor soll sicherstellen, dass Suchenden nur relevante Anzeigen offeriert werden. Der Qualitätsfaktor wird bei jeder Suchanfrage neu berechnet.

Der Werbende profitiert ebenso wie der Suchende: Relevante Anzeigen erhalten mehr Klicks und erscheinen auf einer besseren Anzeigenposition. Zur Ermittlung des Anzeigenrangs wird der maximale Klickpreis mit dem Qualitätsfaktor des Keywords kombiniert. Der Qualitätsfaktor hat damit auch unmittelbaren Einfluss auf den zu zahlenden Klickpreis. Der zu zahlende Klickpreis setzt sich nämlich zusammen aus dem selbst zu definierenden maximalen Klickpreis und dem Qualitätsfaktor. Der Qualitätsfaktor hat außerdem Einfluss darauf, ob eine Anzeige dazu geeignet ist, oberhalb der Suchergebnisse zu erscheinen anstatt „nur“ am Rand der Seite.

Der Qualitätsfaktor wird im Wesentlichen durch drei Faktoren definiert:

1. Die Klickrate: Google analysiert die bisherigen Klickraten des eingegebenen Keywords und der entsprechenden Anzeige. Zusätzlich wird der Qualitätsfaktor durch das gesamte Kontoprotokoll, das anhand der Klickraten aller Anzeigen und Keywords in dem Google-Konto berechnet wird, beeinflusst.

2. Relevanz: Die Relevanz wird anhand verschiedener Relationen herausgearbeitet: Die Relevanz des Keywords für die Anzeigen sowie die Relevanz des Keywords und der Anzeigen für die Suchanfrage spielen hierbei eine Rolle. Außerdem fließen weitere Relevanzfaktoren mit ein, die nur Google bekannt sind.

3. Die Qualität der Zielseite: Die Zielseite (Landing Page) beeinflusst ebenfalls den Qualitätsfaktor. Die Landing Page muss relevante Inhalte bereitstellen, die zu dem Suchbegriff passen. Auch eine gewisse Transparenz, Benutzerfreundlichkeit und schnelle Ladezeiten müssen gewährleistet sein.

Wer diese drei Faktoren optimiert, kann als Werbender erhebliche Kosten einsparen und evt. Konkurrenten bei einer guten Platzierung in den Suchergebnissen ausstechen. Durch eine Optimierung des Qualitätsfaktors kann ein Unternehmen für mehr Klicks bei sinkenden Klickkosten sorgen.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:
Google AdWords Qualitätsfaktor: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Über Daniel Gaßmair

Daniel Gaßmair ist Search Marketing Manager und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit SEA und SEO. Er schreibt auf diversen Blogs über verschiedene Online-Marketing-Themen. Xing| Twitter| Google+
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in SEM-Optimierung und getaggt als , , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.