Kostenoptimierung beim Suchmaschinenmarketing

Wie kann man eigentlich die eigenen Kosten einer Suchmaschinenmarketing-Kampagne optimieren? Google gibt dem Nutzer verschiedene Möglichkeiten, um die eigenen Kosten zu kontrollieren. Dem Werbenden stehen insgesamt drei Möglichkeiten zur Verfügung, um die eigenen Kosten zu kontrollieren: Das Tagesbudget, das Klickpreisgebot und das Content-Gebot.

Tagesbudget

Das Tagesbudget ist das wichtigste Instrument zur Steuerung der Gesamtkosten der Kampagne. Durch die Definition des Tagesbudgets kann man die maximalen täglichen Ausgaben festlegen. Dies ist der Höchstbetrag, den sie täglich für die Werbung auf Google zahlen wollen. Man kann für jede Kampagne in dem Konto ein eigenes Tagesbudget definieren. Dies kann jedoch auch zur Kostenfalle werden. Sollten Sie mehrere Kampagnen angelegt habe, müssen sie natürlich die Tagesbudgets aller Kampagnen addieren, um die gesamten täglichen Kosten zu erhalten.

Tagesbudget festlegen

Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten in ihrem AdWords-Konto und legen Sie dann im Abschnitt „Budgetoptionen“ ein Tagesbudget fest. Das Tagesbudget kann völlig frei definiert werden. Mithilfe des Tagesbudgets legt man auch indirekt fest, wie häufig eine Anzeige im Lauf des Tages geschaltet wird. Man kann sich das empfohlene Tagesbudget auf Basis der ausgewählten Keywords oder Websites, des Gebotsbetrags und anderer Faktoren anzeigen lassen. Hierzu muss man auf den Link „empfohlenes Budget anzeigen“ unter „Budget“ klicken.

Das System von Google kann die Anzeige unter Umständen um bis zu 20 Prozent häufiger schalten, als es das Tagesbudget an einem bestimmten Tag erlaubt. Falls das Monatsbudget überschritten wird, wird das Tagesbudget im Rahmen von 30 Tagen ausgeglichen und an anderen Tagen dementsprechend weniger Anzeigen ausgeliefert.

Beim Festlegen des Tagesbudgets kann man zwei Formen der Anzeigenauslieferung wählen:

1. Die kontinuierliche Anzeigenauslieferung: Die Anzeigen werden über den ganzen Tag verteilt geschaltet. Falls das Tagesbudget zu niedrig sein sollte, weil das Suchvolumen sehr hoch ist, wird die Anzeige nicht bei jeder Suchanfrage geschaltet. Die Schaltung findet allerdings über den Tag verteilt statt.

2. Die anfrageabhängig Anzeigenauslieferung: Die Anzeige wird immer geschaltet, bis das entsprechende Tagesbudget aufgebraucht ist. Bei jeder Suchanfrage wird die Anzeige ausgeliefert. Bei geringem Tagesbudget ist das Budget schnell aufgebraucht und die Anzeigenschaltung wird unter Umständen nur am Morgen eingestellt.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading ... Loading ...

Über Daniel Gaßmair

Daniel Gaßmair ist Search Marketing Manager und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit SEA und SEO. Er schreibt auf diversen Blogs über verschiedene Online-Marketing-Themen. Xing| Twitter| Google+
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Google AdWords Optimierung, SEM-Optimierung, SEM-Tipps und getaggt als , , , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.