Optimierungstool für Display-Kampagnen

Google hat bereits 2010 das Optimierungstool für Display-Kampagnen als eine eingeschränkte Beta-Version eingeführt. Das Optimierungstool ermöglicht die Anpassung von Geboten, die Optimierung des CPC und die Suche nach Placements im gesamten Werbenetzwerk. Diese Funktionen sorgen für eine dauerhafte Verbesserung des ROI, wenn man sie richtig einsetzt. Mittlerweile ist das Optimierungstool überarbeitet worden und steht allen Werbetreibenden zur Verfügung.

Das verbesserte Optimierungstool für Display-Kampagnen hat  die gleichen niedrigen Conversion-Anforderungen (15 Conversions/Monat) wie das normale Conversion-Optimierungstool, das für Desktop-Kampagnen gilt. Seit wenigen Tagen können Werbetreibende das Optimierungstool für Display-Kampagnen in AdWords einrichten. Weitere Informationen zur Implementierung von Kampagnen findet man in der Schritt-für-Schritt-Anleitung in der AdWords-Hilfe.

Weitere Beiträge zu diesem Thema:
Optimierungstool für Display-Kampagnen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Über Daniel Gaßmair

Daniel Gaßmair ist Search Marketing Manager und beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit SEA und SEO. Er schreibt auf diversen Blogs über verschiedene Online-Marketing-Themen. Xing| Twitter| Google+
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Google AdWords Optimierung, SEM-Tipps und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>